Initiative ELEKTRO+

Telekommunikation

Zur Telekommunikation gehören xDSL, Telefon, Telefax, ISDN u. a.. Um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden, sind netzwerkfähige Anschlussdosen (RJ45) je nach Ausstattungsumfang und Wohnfläche einzuplanen.

Vom Hausanschlusspunkt bzw. vom Wohnungsübergabepunkt führen Elektroinstallationsrohre sternförmig zu den einzelnen Anschlussdosen in den Räumen. In diese Rohre werden dann netzwerkfähige Kommunikationsleitungen (Datenkabel Kategorie 5e oder höher) eingezogen.

Die neben den Anschlussdosen angeordneten Schutzkontaktsteckdosen sind immer als Zweifachsteckdosen einzuplanen, damit dort befindliche Geräte mit Strom versorgt werden können.

Für das Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Büro, Arbeitszimmer, den Flur, die Küche, das Bad, den Hobbyraum und Hausarbeitsraum ist jeweils mindestens eine netzwerkfähige Anschlussdose vorzusehen.

  • Vorschau

    Bild: ISDN und analoge TAE.