Initiative ELEKTRO+

Modernisierung Bad

Tragen Sie sich mit dem Gedanken, Ihr Bad zu renovieren, weil es nicht mehr Ihren Ansprüchen genügt? Dann sollten Sie auch die Elektroinstallation nicht vergessen.

Beachten Sie dabei,

  • dass Schalter und Steckdosen nicht überall im Bad angebracht werden dürfen, denn die DIN VDE 0100-701 definiert hierfür bestimmte Installationszonen,
  • dass im Bad aus Sicherheitsgründen der Einsatz von Fehlerstromschutzschaltern (FI) gefordert ist,
  • dass es heute Schalter und Steckdosen im entsprechenden Baddesign gibt,
  • auch Steckdosen dort zu platzieren, wo Sie elektrische Geräte, wie z.B. Rasierapparat, elektrische Zahnbürste/Munddusche betreiben möchten,
  • mindestens zwei Beleuchtungsanschlüsse für den zu beleuchtenden Kosmetikspiegel einzuplanen,
  • dass es Lampen mit unterschiedlichen Lichtfarben gibt; im Bad sind warme Farbtöne angenehm,
  • dass es elektrische Heizkörper für die Übergangszeit gibt oder dass eine elektrische Fußbodenheizung die ansonsten kalten Bodenfliesen temperiert,
  • dass ein Whirlpool einen separaten elektrischen Anschluss benötigt.

Holen Sie sich den Rat des Elektrofachmanns. Er kann auch die sicherheitstechnischen Anforderungen im Bad einschließlich der Notwendigkeit des Potentialausgleichs prüfen.

  • Vorschau

    Bild: Steckdosen für Rasierapparat und Fön.
    Der Bewegungsmelder schaltet die Beleuchtung bedarfsabhängig ein und aus.