Menü

© Dehn

Erdungsanlagen (Fundamenterder)

Grundvoraussetzung für eine sichere Elektroanlage ist das Erdungssystem einer Elektroinstallation. Deshalb verlangen die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der Energieversorger sowie die DIN 18015-1 den Einbau einer Erdungsanlage in Neubauten. Zusätzlich kann eine Erdungsanalage auch Erdungsaufgaben für Kommunikations-, Antennen- und Blitzschutzanlagen übernehmen. Die Ausführung einer Erdungsanlage regelt die im Juni 2023 überarbeitete DIN 18014. Anwendungsbeginn ist der 1.6.2023 mit einer Übergangsfrist von einem Jahr bis zum 1.6.2024.

Das Merkblatt der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e. V. ist fertiggestellt und steht zum Download bereit. Eine umfassende Broschüre mit den inhaltlichen Neuerungen wird zurzeit erarbeitet. Eine Veröffentlichung erfolgt zeitnah.

ELEKTRO+ Newsletter

Möchten Sie regelmäßig kostenlose Informationen rund um die Elektroinstallation per E-Mail erhalten?

Jetzt abonnieren

E-Handwerk Fachbetriebs­suche

Alle Fachbetriebe in einer Suche vereint! Suchen Sie jetzt einen qualifizierten Innungsfachbetrieb in Ihrer Nähe.

Jetzt suchen