© pinkomelet - stock.adobe.com

19.08.2020

PV-Anlagen sinnvoll weiternutzen!

Der 1. Januar 2021 ist der Stichtag für das Ende der EEG-Förderung für die ersten PV-Anlagen. Mit der neuen Fachinformation „Post-EEG-Anlagen“ bietet die Initiative ELEKTRO+ eine erste Orientierungshilfe für den Weiterbetrieb der Anlagen an.

Am 1. Januar 2021 fallen die ersten Photovoltaik-Anlagen mit fester Einspeisevergütung im Rahmen des EEG (Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien) aus der Förderung heraus. Nach und nach werden weitere PV-Anlagen folgen. Die gesetzliche Grundlage für die Einspeisung ab nächstem Jahr wird aller Voraussicht nach gegen Ende des Jahres gelegt. Die Fachinformation „Post-EEG-Anlagen“ soll PV-Anlagenbetreibern schon heute eine erste Orientierungshilfe bieten.

Die betroffenen PV-Anlagen, die bereits vor 20 Jahren ans Netz gingen, wurden nicht für den Eigenverbrauch ausgelegt. Dennoch ist ihre Einbindung in die elektrische Gebäudeinstallation und die damit verbundene Eigenstromnutzung prinzipiell möglich.

Die Information steht auf der Webseite der Initiative ELEKTRO+ zum kostenlosen Download bereit: www.elektro-plus.com/downloads

E | Handwerk

Fachbetriebssuche

Alle Fachbetriebe in einer Suche vereint! Suchen Sie jetzt einen qualifizierten Innungsfachbetrieb in Ihrer Nähe ...

Zur Suche

close

Möchten Sie regelmäßig kostenlose Informationen rund um die Elektroinstallation per E-Mail erhalten?

Ja, bitte!