© Dariusz Jarzabek - fotolia.com

Elektroinstallation im Smart Home

Von einem „Smart Home“ (frei übersetzt: „intelligentes Haus“) spricht man dann, wenn die im Haus oder in Wohnräumen verwendeten Geräte und Bedienelemente sowohl der elektrischen Anlage als auch der Heizungs­, Klimatisierungs­ und Lüftungsanlagen sowie der Verschattungssysteme (Rollladen) untereinander vernetzt und für bestimmte Aufgaben programmierbar sind. Die interne und externe Kommunikationstechnik, die Multimedia­ und Sicherheitstechnik kann ebenso in das Smart Home eingebunden sein, wie Elektrohaushalt­geräte.

Ferner lassen sich auch Assistenzfunktionen und Dienste für umgebungs­unterstütztes Wohnen (Assisted Living – AAL) sowie Sicherheitsfunktionen in ein intelligentes Gebäudesystem integrieren. Damit unterstützt das System Anwender oder Nutzer bei alltäglichen Betriebsabläufen. Das Smart Home kann auf Wunsch auch über das Internet angesprochen und mit Hilfe von Apps vom Anwender bedient werden.

E | Handwerk

Fachbetriebssuche

Alle Fachbetriebe in einer Suche vereint! Suchen Sie jetzt einen qualifizierten Innungsfachbetrieb in Ihrer Nähe ...

Zur Suche